SCHLUSS MIT DEM ELEND - Aufruf zum Handeln

"Ja, auch ich will mich für eine Welt einsetzen, die frei von Not ist." Die Internationale Bewegung ATD Vierte Welt und das Internationale Komitee 17. Oktober bitten Sie, diesen Opens external link in new windowAufruf zum Handeln zu unterzeichnen.

"Es ist die Lebensgeschichte eines jeden einzelnen, die uns berührt. Sie ist oft das grösste Geschenk, das wir erhalten, wenn wir gemeinsam einen Weg beschreiten."

Martin Brändle

"Extreme Armut schliesst die betroffenen Menschen nicht nur finanziell, sondern auch kulturell, sozial und politisch aus. Und das hartnäckig !"

Opens external link in new windowGardi Hutter

Vor 100 Jahren wurde Joseph Wresinski geboren

Aus diesem Anlass hat das Joseph-Wresinski-Zentrum die ihm gewidmete Webseite erneuert. Hier finden Sie zahreiche Opens external link in new windowTexte in deutscher Sprache, aber auch Opens external link in new windowFotos, Opens external link in new windowVideos und Opens external link in new windowTonaufnahmen zu Leben und Werk des Gründers von ATD Vierte Welt.

Die neuesten Video-Clips:

Opens external link in new window- "Wir denken dass sie nichts zu sagen hätten", Ausschnitt aus einem Interview mit Joseph Wresinski in der Sendung « C’est la vie », France 2, 1982.

- Opens external link in new window"Wir werden respektiert, wenn wir die Sprache beherrschen", Joseph Wresinski an der Vierte-Welt-Volksuniversität, Paris, 1982.

Leseempfehlung:

Opens external link in new window- Kultur und starke Armut, Vortrag von Joseph Wresinski, 1985


GUIDING_PRINCIPLES-Handbook-Cover-274x400.jpg

Handbuch und Video

ATD Vierte Welt und Franciscans International haben gemeinsam ein Handbuch für die Verwirklichung der Menschenrechte bei Menschen in extremer Armut herausgegeben.
Lesen Sie hier einige Ausschnitte:

Initiates file downloadRecht auf sachkundige Partizipation als Schlüssel zur Autonomie

Initiates file downloadKulturelle Beteiligung fördern, Stigmatisierung bekämpfen, soziale Integration ermöglichen

Initiates file downloadMonitoring und Rechenschaftspflicht

Das Handbuch kann auf der Webseite der internationalen Bewegung ATD Vierte Welt auf Opens external link in new windowFranzösisch, Opens external link in new windowEnglisch undOpens external link in new window Spanisch heruntergeladen werden. Auf der Webseite von Franciscans International ist ein zehnminütiger Film mit deutschen Untertiteln zu finden, der das Handbuch vorstellt franciscansinternational.org .

Handeln in Partnerschaft mit den Ärmsten

Die Strassenbibliothek als Beispiel eines Projektes.

Opens internal link in current windowIch will die Projekte von ATD Vierte Welt kennenlernen


20170913_TREYVAUX_FILAGE__-_4-web.jpg 20170913_TREYVAUX_FILAGE__-_5-web.jpg

VERBORGENE FARBEN - auf Tournee vom 16. Sept. - 11. Nov. 2017

Anmeldung Newsletter

 

Opens internal link in current windowNewsletter
 März 2017


Auch Spenden ist Handeln

==>>Jetzt spenden - mit Kreditkarte über Plattform EASY<<==

IBAN und weitere Informationen für Spender



Prioritäten für 2014 - 2017

Auf die Suche jener Menschen gehen, die wegen ihrer Armut allein sind. Wenn ihre Stimmen nicht gehört werden, kann ihre Ausgrenzung selbst durch Programme zur Armutsbekämpfung noch verschlimmert werden. Deshalb wollen wir unsere Präsenz unter ihnen verstärken und mit ihnen neue Initiativen entwickeln.

Das Wissen armutserfahrener Menschen weitergeben
und ihnen vermehrt Zugang zu Kultur und Bildung verschaffen. Mit unseren Projekten die Begegnung fördern, die Wissbegier und die Freude am Lernen anregen sowie den Begabungen und der Kreativität zum Durchbruch verhelfen, damit jede Person erfährt, dass sie Wertvolles mit andern teilen und Neues lernen kann.
Gestützt auf das Armutsbekämpfungsprogramm des Bundes wollen wir Partnerschaften entwickeln mit Institutionen wie Lehrlingszentren, denen die Umsetzung des Rechts auf Ausbildung für alle ein Anliegen ist.

Mit unseren Projekten andere zum Einsatz ermutigen. Um neue Freunde und neue Partner zu gewinnen und uns mit vereinten Kräften einzusetzen.
Raum schaffen für Begegnung, Weiterbildung und gegenseitige Unterstützung, damit niemand in seinem Einsatz allein bleibt und alle voneinander lernen.