September 2016 - Brief an die Spender

Initiates file downloadBrief zum Drucken (PDF)                               Opens internal link in current window Kontakt aufnehmen

Liebe Freundinnen und Freunde,

Wir hoffen, dass Sie auf einen erholsamen Sommer zurückblicken dürfen, in dem Sie neue Kräfte schöpfen konnten.

Weil Sie uns in den vergangenen Jahren mit grosser Treue zur Seite gestanden sind, wenden wir uns heute vertrauensvoll an Sie. Ihre Spenden ermöglichen den Einsatz von 20 Langzeitmitarbeitenden in der Schweiz. Diese sind unterwegs mit armutsbetroffenen Familien, die der Not und der Ausgrenzung Tag für Tag die Stirn bieten und die Hoffnung auf eine menschenfreundliche Welt nicht aufgeben. Wir danken Ihnen von Herzen für Ihre Solidarität!

Wie Sie wohl bereits wissen, werden wir im Jahr 2017 das 50-jährige Bestehen der Bewegung ATD Vierte Welt in der Schweiz und 100 Jahre seit der Geburt von Joseph Wresinski, dem Gründer unserer Bewegung, feiern. Wir wollen diese Jubiläen zum Anlass nehmen, die Öffentlichkeit anzusprechen. Benachteiligte Familien sollen sich in zwei grossen Vorhaben einbringen können:

>>In einem Dokumentarfilm mit dem vorläufigen Titel „Was ist aus uns geworden?“ werden sie von ihrem jahrelangen Einsatz berichten.
>>Im Musiktheater „Verborgene Farben“ werden sie sich zusammen mit Musikern und Schauspielern ausdrücken.

Sowohl diese ausserordentlichen Projekte als auch jene, die weiterlaufen wie Strassenbibliothek, Jugendtreffen und Mitwirkung an der nationalen Armutskonferenz sind von den zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln abhängig.

Deshalb wagen wir es, mit der folgenden Bitte an Sie heranzutreten: Wäre es Ihnen als treue Freunde wohl möglich, eine regelmässige Spende zu machen, mit einem Dauerauftrag oder einer LSV-Ermächtigung ? (siehe beiliegendes Formular). Das ist für Sie einfacher und Sie würden uns ermöglichen, uns auf regelmässigere Einkünfte abstützen zu können und so unser Budget für unsere Projekte besser im Griff zu haben.
(Wenn Sie es wünschen, schicken wir Ihnen gerne auch 12 Einzahlungsscheine.) Wir danken Ihnen auf jeden Fall für Ihr Verständnis und Ihr Mitwirken. In aufrichtiger Verbundenheit grüssen wir Sie freundlich Pierre Zanger für das Leitungsteam