Standorte in der Schweiz

ATD Vierte Welt existiert seit 1965 in der Schweiz.

  • Das schweizerische Zentrum in Treyvaux koordiniert die Aktivitäten landesweit und für den Kanton Freiburg.
  • Lokalgruppen von ATD Vierte Welt in Basel, Genf und Zürich arbeiten mit armutsbetroffenen Familien an gemeinsamen Projekten.

Schweizerisches Zentrum in Treyvaux

Kontakt Treyvaux

Die Aufgaben des schweizerischen Zentrums sind:

  • Koordination von ATD Vierte Welt in der Schweiz
  • Fortbildung für hauptamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und Praktika für Leute, die sich für einen Einsatz in der internationalen Kerngruppe von ATD Vierte Welt interessieren.
  • Raum bieten für Begegnung, Gespräch, gemeinsames Lernen und Kreativität: Volksuniversität Vierten Welt, Jugendworkcamps, Tapori-Wochenenden, Begegnungstage für Familien
  • Sekretariat, Information, Versand von Publikationen und Glückwunschkarten, Übersetzungen
  • Kontakt zu Behörden, Medien, NGOs auf gesamtschweizerischer Ebene
  • Erarbeitung und Weitergabe von Wissen über die Armut in der Schweiz

Helfen sie mit - siehe: Sich einsetzen

Freiburg

Kontakt Treyvaux

Die Projekte mit armutsbetroffenen Familien im Kanton Freiburg werden vom Team in Treyvaux begleitet:

  • Teilnahme an den Tapori-Wochenenden, an den Jugend-Workcamps, an der Volksuniversität Vierte Welt, an der Renovation des Hauses in Treyvaux
  • 17. Oktober, Welttag zur Überwindung der Armut

Basel

Kontakt Basel

Der Auftrag des Teams in Basel umfasst:

  • Dialog zwischen den Ärmsten und der Gesellschaft, besonders die Volksuniversität Vierte Welt
  • Beziehungen zu Behörden und NGOs
  • 17. Oktober, Welttag zur Überwindung der Armut

Genf

Kontakt Genf

Der Auftrag des Teams in Genf umfasst:

  • Strassenbibliothek und Tapori-Aktivitäten
  • Dialog zwischen den Ärmsten und der Gesellschaft (Beziehungen zum Schulwesen, Volksuniversität Vierte Welt)
  • Beziehungen zu den Behörden und den NGOs

 

Das Joseph Wresinski Haus in Genf beherbergt ebenfalls: